Zur aktuellen Corona-Lage im Mai 2021

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit 23.04.2021 ist die bundeseinheitliche Notbremse in Kraft getreten und die Bayerische Staatsregierung hat im Nachgang einige Änderungen in der Infektionsschutz- maßnahmenverordnung beschlossen, die am 28.04.2021 in Kraft getreten sind (auszugsweise):

  1.1  Ladengeschäfte der körperfernen Dienstleistungsbetriebe und der Handwerksbetriebe dürfen inzidenzunabhängig – also oberhalb wie unterhalb einer 7-Tage-Inzidenz 100 – unter den für Ladengeschäfte geltenden allgemeinen Maßgaben öffnen. Die bestehenden Einschränkungen für körpernahe Dienstleistungen bleiben unberührt.

1.2  Gartenmärkte, Blumenfachgeschäfte und Buchhandlungen dürfen in gleicher Weise inzidenzunabhängig unter den für Ladengeschäfte geltenden allgemeinen Maßgaben öffnen.

 1.3  Autokinos werden inzidenzunabhängig zugelassen. Voraussetzung ist jeweils ein ausreichendes Infektionsschutzkonzept des Betreibers. Für die Besucher besteht außerhalb von Kraftfahrzeugen auf dem Gelände FFP2-Maskenpflicht.

 1.4  Die Außenbereiche zoologischer und botanischer Gärten dürfen auch oberhalb einer 7-Tage-Inzidenz von 100 unter folgenden Voraussetzungen öffnen: Schutz- und Hygienekonzepte, höchstens 24 Stunden alter Test für alle Besucher ab 6 Jahren, FFP2-Maskenpflicht, Kontaktdaten. Bis zu einer 7-Tage-Inzidenz 100 gelten für sie die in der 12. BayIfSMV bereits jetzt gegebenen Öffnungsmöglichkeiten.

 1.5  Oberhalb einer 7-Tage-Inzidenz von 100 ist Kindern unter 14 Jahren die Ausübung von Sport in Form von kontaktloser Ausübung im Freien in Gruppen von höchstens fünf Kindern gestattet. Etwaige Anleitungspersonen dürfen an diesem Sport teilnehmen, wenn sie ein höchstens 24 Stunden altes negatives Testergebnis nachweisen können.

 1.6  Die wechselseitige, unentgeltliche, nicht geschäftsmäßige Beaufsichtigung von Kindern unter 14 Jahren in festen, familiär oder nachbarschaftlich organisierten Betreuungsgemeinschaften ist auch weiterhin zulässig, wenn sie Kinder aus dem eigenen und höchstens einem weiteren Hausstand umfasst. Es wird klargestellt, dass dieser bereits bisher geltende Grundsatz auch künftig im Rahmen der allgemeinen Kontaktbeschränkungen weitergilt.

 1.7  Vollständig geimpfte Personen werden im Rahmen der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung negativ getesteten Personen gleichgestellt. Ausnahmen können für vulnerable Gruppen gemacht werden.

 1.8  Während der Abiturprüfungen und allen anderen Abschlussprüfungen besteht für alle Schülerinnen und Schüler Maskenpflicht.

Quelle: Bayerische Staatsregierung

 

https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2021/04/20210428_aktuelle-regelungen-1024x721.jpg

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

 

Weitere Informationen finden Sie im Internetauftritt des Landkreises Weilheim-Schongau.

 

Ich möchte meine große Bitte an Sie alle nochmals wiederholen:

Unterstützen Sie weiterhin unsere heimischen und regionalen Betriebe und nutzen Sie die Angebote der örtlichen Gastronomie z. B. durch den Kauf von Gutscheinen, die Abholung oder den Lieferservice von Speisen. Dadurch können die Umsatzeinbußen vielerorts abgemildert werden. Unter www.unser-penzberg.de finden Sie eine Liste der Penzberger Gastronomiebetriebe, die einen Online-, Bestell- und/oder Lieferservice anbieten.

Wenn wir uns alle an die derzeitigen Regeln halten, haben wir auch bald die Möglichkeit unsere Gastronomiebetriebe mit einem Besuch in den Biergärten und Außengastronomiebereichen zu unterstützen und endlich wieder etwas Normalität in unser Leben zu lassen. Aber dafür muss der Inzidenzwert in unserem Landkreis sinken. Hier sollten wir alle unsere öffentlichen Kontakte gemäß den gesetzlichen Vorgaben einschränken, um die Verbreitung des Virus einzudämmen.

 

Rathaus Penzberg verlängert den Notbetrieb

Vor diesem Hintergrund haben wir den Notbetrieb des Penzberger Rathauses bis auf Weiteres verlängert. Die Rathausverwaltung bleibt weiterhin für den regulären Publikumsverkehr geschlossen. Weitere Infos und die Informationen zur Erreichbarkeit des Bürgerbüros finden Sie hier.

 

Corona-Schnelltests

Seit 08. März 2021 haben alle Bürger einmal pro Woche Anspruch auf einen Gratis-Schnelltest.

In Penzberg werden die Tests vom Bayerischen Roten Kreuz in der Stadthalle (Michael-Pfalzgraf-Platz 1) angeboten. Termine können unter https://www.etermin.net/RotesKreuz   reserviert werden. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Zeitangaben um halbstündige Zeitfenster handelt! Bitte bringen Sie zur Testung einen Ausweis mit. Die Besucher müssen eine FFP2-Maske tragen und erhalten eine Testbescheinigung.

Ich bedanke mich für die kompetente, unkomplizierte Unterstützung durch das BRK, die uns allen einen kleinen Lichtblick gibt und hilft, unsere Gesundheit und die unserer Mitmenschen zu schützen.

Wer keinen Zugang zum Internet hat, kann sich im Rathaus zu den üblichen Rathausöffnungszeiten für einen Test registrieren lassen, Ansprechpartnerin ist Monika Engel, Tel. 08856-813 512.

 

Das BRK startet in Zusammenarbeit mit dem Hagebaumarkt ab Montag, 10.05.2021 eine weitere Schnellteststation.

Testzeiten sind hier von Montag bis Samstag von 09:00 bis 14:00 Uhr. Eine vorherige Terminsvereinbarung ist nicht erforderlich.

 

Corona-Impfzentrum: Außenstelle Penzberg

Das Impfzentrum der Johanniter-Unfall-Hilfe für den Landkreis Weilheim-Schongau hat am 15.04.2021 eine Außenstelle in Penzberg (Alte Turnhalle am Schulzentrum der Bürgermeister-Prandl-Grund- und Mittelschule) in Betrieb genommen.

Bitte registrieren Sie sich online über die Webseite des Impfzentrums Bayern unter impfzentren.bayern/citizen/ zu einem Impftermin.

ACHTUNG: Bei Registrierungen in unserem Landkreis wird immer das Impfzentrum Peißenberg vorgeschlagen, da dies das Hauptimpfzentrum des Landkreises Weilheim-Schongau ist.

Erst bei Zuteilung eines Termins können Sie sich für den Impfstandort Penzberg (Grundschule Südstraße 1), Peißenberg oder Weilheim entscheiden.

Sollten Sie bereits die Erstimpfung im Impfzentrum Peißenberg erhalten haben, ist es derzeit leider nicht möglich, die Zweitimpfung in Penzberg zu erhalten. Laut Auskunft von Herrn Achmüller, Leiter des Impfzentrums in Peißenberg, wird daran gearbeitet, dies möglich zu machen.

Seit Montag, den 22. März haben wir in der Rathausverwaltung eine zentrale Anlaufstelle für Penzberger Senioren und Seniorinnen zur Hilfe bei der Registrierung eingerichtet. Penzberger Seniorinnen und Senioren können sich an Frau Monika Engel wenden, wenn es darum geht bei der Anmeldung im Impfzentrum behilflich zu sein.

Frau Engel ist zu den bekannten Öffnungszeiten unter Tel. 08856.813-512 bzw. per E-Mail an monika.engel@penzberg.de erreichbar.

Seit KW 14 impfen viele Hausärzte ebenfalls gegen das Covid19-Virus. Für Informationen setzen Sie sich am Besten direkt mit Ihrem Hausarzt in Verbindung.

 

FFP2-Masken für pflegende Angehörige - Ausgabe erfolgt über Fenster im Bürgerbüro

Die Ausgabe der vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege den Kommunen zur Verfügung gestellten FFP2-Masken für Pflegende Angehörige erfolgt über das Fenster im Bürgerbüro zu den Rathaus-Öffnungszeiten. Bitte das Schreibens der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der bzw. des Pflegebedürftigen als Nachweis der Bezugsberechtigung mitbringen.

 

Wir werden diese Krise meistern - gemeinsam!

 

Liebe Penzbergerinnen und Penzberger, ich verstehe sehr gut, dass viele von Ihnen langsam der vielen Einschränkungen überdrüssig sind und sich nach einem normalen Leben ohne Einschränkungen sehnen. Doch gilt es weiter Geduld zu haben und wir können bei der Bekämpfung der Pandemie ja auch Erfolge vorweisen. Die Infektionszahlen müssen dennoch wieder sinken, gerade auch in unserem Landkreis.

Wir sind auf einem guten Weg! Gemeinsam werden wir diese Krise meistern. Achten wir bitte weiterhin sorgsam und aufmerksam darauf, dass wir uns als Solidargemeinschaft gegenseitig helfen und unterstützen. Corona wird uns noch eine Weile begleiten, aber wir sehen das Licht am Ende des Tunnels.

Ich bin zuversichtlich, dass wir diese besondere Herausforderung erfolgreich miteinander bestehen werden. Über den aktuellen Stand der Corona-Krise in Penzberg informiert die Verwaltung laufend auf der städtischen Webseite https://penzberg.de/rathaus/bekanntmachungen/coronavirus-sars-cov-2/news-ticker/.

Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich und Ihre Mitmenschen auf!

Glück-Auf!

Ihr
Stefan Korpan
Erster Bürgermeister

 

Stand: 07.05.2021