Stadt Penzberg lädt zu Gesprächen über Hotelentwicklung ein

 

Zur Vorbereitung des Dialogs und zur Einbeziehung wichtiger Beteiligter beginnen Gespräche mit Vereinen und Initiativen aus der Stadtgesellschaft.

Für April ist eine Auftaktveranstaltung für alle Bürger geplant. Gleichzeitig werden Dialog-Website und Facebook-Seite aufgesetzt.

Am 27. Februar 2018 hatte der Penzberger Stadtrat über alle Fraktionen hinweg einstimmig die Durchführung eines umfangreichen Bürgerdialogverfahrens beschlossen. Breits zuvor waren alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Standortvorschläge für die geplante Hotelentwicklung in Penzberg einzureichen.

"Im nächsten Schritt möchten wir uns gerne mit den für eine Hotelentwicklung besonders wichtigen Vereinen und Initiativen austauschen. Wir wollen die ganze Breite unserer Stadtgesellschaft in unseren Dialog einbeziehen. Deshalb haben wir z. B. mit dem Tourismusverband Pfaffenwinkel genauso ein Gespräch vereinbart wie mit Pro-Innenstadt. Selbstverständlich haben wir auch die Bürgerinitiative "Kein Hotel am Huberer Weiher (Kirnberger See)" zu einem Gespräch eingeladen", so Erste Bürgermeisterin Elke Zehetner.

Der Austausch soll nach Aussage der Bürgermeisterin dazu dienen, die Anliegen der verschiedenen Beteiligten zu erfahren und gemeinsam zu überlegen, wie die Verbände in den Dialog einbezogen werden wollen und können.

Für die Bürger soll es mit einem Info-Markt im April weitergehen. Dann wird es auch eine dialogorientierte Projektwebsite sowie eine eigene Facebook-Seite geben.