Bevorstehende Erschließungsarbeiten im Baugebiet Birkenstraße West

 

Ab Anfang Juli 2019 beginnen die Erschließungsmaßnahmen im Baugebiet Birkenstraße West. Die Erschließung des Baugebietes Birkenstraße West (Kanal-, Wasserleitungs-, Straßenbau, Glasfaser und Fernwärmeleitungen) wird durch die Firma Richard Schulz Tiefbau GmbH & Co. KG aus Großweil erfolgen. Als Erschließungsträger wurde die Bayerngrund Grundstücksbeschaffungs- und -erschließungs-GmbH von der Stadt Penzberg beauftragt.

Zunächst erfolgt die Baustelleneinrichtung. Hierfür werden ca. zwei Wochen veranschlagt. Im Anschluss wird mit den Tiefbauarbeiten innerhalb des Baugebietes begonnen. Dabei wird zuerst der Oberboden im späteren Straßen- und Wegebereich entfernt, anschließend werden die Schmutzwasser- und Regenwasserkanäle, gefolgt von den Leitungen für Wasser, Fernwärme, Glasfaser und Strom inklusive der Straßenbeleuchtungsanlagen. Zum Schluss erfolgt der Straßenbau. Das Bauende ist für den 30.06.2020 geplant.

Der überwiegende Teil der Baumaßnahme wird innerhalb des Baugebietes ablaufen.

Von zwei Teilbaumaßnahmen ist jedoch auch die Birkenstraße betroffen. Hierbei handelt es sich um einen Teilabschnitt des Regenwasserkanals und die Fernwärmeerschließung des neuen Baugebietes. Das Leitungsnetz für die Fernwärme muss dazu innerhalb der Birkenstraße von der Grundschule bis zum Baugebiet verlängert werden. Diese Maßnahme ist von August bis September 2019 vorgesehen.

Der vorhandene Regenwasserkanal muss auf einem Teilstück in der Birkenstraße (südlich der Einmündung Fichtenstraße bis nördlich der Einmündung der Ahornstraße) tiefergelegt werden. Aufgrund der Tiefenlage des Kanales in Verbindung mit den in diesem Bereich felsigen Untergrund kommt hierbei ein Mikrotunnelbohrverfahren zum Einsatz. Dazu müssen in der Straße eine Start- und eine Zielgrube hergestellt werden. Diese Arbeiten sind für Oktober und November 2019 geplant.

Für die unvermeidlichen Beeinträchtigungen durch die Baumaßnahmen bittet die Stadt Penzberg alle betroffenen Anwohner um Verständnis. Bei der Ausführung der Baumaßnahme wird darauf geachtet, dass die Zufahrten zu den Privatgrundstücken möglichst gering beeinträchtigt werden. Der Busverkehr wird aufrechterhalten. Die Entsorgung von Abfall ist sichergestellt.

Pressemitteilung als pdf herunterladen. 

Kontakt für weitere Informationen

Stadt Penzberg
Jens Weißflog - Tel.: 0152.22603315
Johann Eßel - Tel.  0152.22603336

jens.weissflog@penzberg.de oder johann.essel@penzberg.de

www.penzberg.de

Die Stadt Penzberg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch die Erste Bürgermeisterin Elke Zehetner.