Penzberger Kitas gehen online! – Digitalisierung der Kitaplatz-Bedarfsanmeldung

 

Ab dem 10.07.2019 ist es endlich soweit: Die Bedarfsanmeldung für einen Betreuungsplatz in allen Penzberger Kindertagesstätten, sowohl bei unserer städtischen Einrichtung, als auch bei den kirchlichen, gemeinnützigen und freien Trägern, ist ab Mitte nächster Woche ausschließlich online über das Bürgerserviceportal der Stadt Penzberg möglich.
 
Mit der Einführung des neuen Anmeldeportals beabsichtigt die Stadt Penzberg alle beteiligten Eltern, Einrichtungen und Träger im Kita-Management zu unterstützen und so eine spürbare Zeitersparnis herbeizuführen. Des Weiteren gewährt das Portal einen durchgängig transparenten und gerechten Vergabeprozess, welcher sowohl der Kommune, als auch den Eltern, Einrichtungen und Trägern einen vereinfachten Ablauf und Planungssicherheit ermöglicht.

Vorteile für Eltern und Erziehungsberechtigte

Zunächst erhalten die Eltern einen Gesamtüberblick über alle Kinderbetreuungsmöglichkeiten und können anschließend in Ruhe von zu Hause aus die wichtige Entscheidung der Kitaauswahl treffen. Nachdem drei bis vier Einrichtungen priorisiert wurden, ist nur das Abschicken einer einzigen Anmeldung notwendig. Zudem werden alle wichtigen Informationen über den Onlinepostkorb abrufbar sein. Um sich online anmelden zu können, ist eine Registrierung im Bürgerserviceportal der Stadt Penzberg notwendig. Neben der Kitaplatzbedarfsanmeldung können zusätzlich verschiedenste Dienste der Stadt Penzberg genutzt werden. Die Daten werden hierbei sicher im BSI-zertifizierten Rechenzentrum der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) aufbewahrt.
 
Die Anmeldung des Bedarfs an einem Kitaplatz ist zunächst für eine unterjährige Nachfrage freigeschaltet. Der Anmeldezeitraum für das kommende neue Betreuungsjahr 2020/2021 startet im Februar 2020. Die Termine sind ab nächster Woche auf der Homepage zu finden. Anmeldungen in Papierform können in Zukunft nicht mehr berücksichtigt werden. Die Stadt Penzberg bittet, bereits in Papierform angemeldete Bedarfe für weitere Betreuungsjahre, nochmals online zu beantragen. In der kommenden Woche wird es Elterninformationen und Flyer geben. Die Erste Bürgermeisterin Elke Zehetner: „Das ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Damit wird vielen Eltern die Anmeldung ihres Kindes erleichtert.“ Das Familienbüro unterstützt gerne bei Fragen.
 

Pressemitteilung als pdf herunterladen.

Kontakt für weitere Informationen
Stadt Penzberg
Familienbüro
Franziska Annaberger
Tel.: 08856.813-131
franziska.annaberger@penzberg.de 
www.penzberg.de
 

Die Stadt Penzberg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch die Erste Bürgermeisterin Elke Zehetner.