Skiliftbetrieb an der Berghalde witterungsbedingt eingestellt

 

Aufgrund der frühlingshaften warmen Temperaturen musste der Skiliftbetrieb an der Berghalde zum heutigen Tag eingestellt werden. Auch die Loipe und die Natureisfläche sind nicht mehr befahrbar. Alois Deisenberger, der gemeinsam mit seinen Kollegen vom Bauhof u.a. dafür zuständig ist, den Skilift an der Berghalde zu betreuen, zeigt sich mit dem Winter 2018/19 äußerst zufrieden. An die 730 Wintersportbegeisterte nutzten den Lift der Stadt Penzberg an 41 Skitagen.

Erste Bürgermeisterin Elke Zehetner zeigte sich hoch erfreut, dass neben dem Publikumslauf auch die Grundschule an der Birkenstraße mit über 80 Teilnehmern an ihrem Wintersporttag das Freizeit- und Erholungszentrum Berghalde mit Skifahren, Rodeln und Schlittschuhfahren auf der benachbarten Natureisfläche nutzten.
Auch die Kinder und Jugendlichen des Skiclub Penzberg nahmen gerne die zusätzlichen Trainingsmöglichkeiten auf der heimischen Skipiste für ihre Technikübungen und zur Vorbereitung für bevorstehende Skirennen wahr. Auch auf der Loipe herrschte ein reger Betrieb. 

Sollte sich der Winter nochmals mit Neuschnee und den entsprechenden Temperaturen zurückmelden und eine Wiederaufnahme des Skiliftbetriebs, der Loipe oder der Natureisfläche möglich machen, wird dies unter www.penzberg.de bekannt gemacht.

 
Pressemitteilung als pdf herunterladen.

 

Kontakt für weitere Informationen

Stadt Penzberg
Öffentlichkeitsarbeit, Kultur und Tourismus
Iris Futterknecht
Tel.: 08856.813-121
 
iris.futterknecht@penzberg.de

www.penzberg.de

 

Die Stadt Penzberg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch die Erste Bürgermeisterin Elke Zehetner.