Eicheln sammeln für den guten Zweck

 

Das diesjährige Mastjahr der Eichen soll für Jung und Alt der Ansporn sein, sich in die Wälder rund um Penzberg zu begeben und fleißig Eicheln zu sammeln. Über Wochen hinweg tröpfeln die Eicheln von den Bäumen, sagt Frau Suttner, Baumkontrolleurin vom Bauhof Penzberg, und somit möchte die Stadt alle dazu ermutigen, die Wiederaufforstung unserer heimischen Wälder zu unterstützen. Daher bietet sich die Chance für eine Sammelaktion, damit gesunde Eichenbestände auch den Folgegenerationen erhalten bleiben.

Die Sammler können bis Mitte November 2020 auf dem Waldboden nach Eicheln, die weder aufgeplatzt noch angefressen oder von Insekten durchbohrt sind, suchen. Die vollen Körbe und Säcke können zu den normalen Öffnungszeiten am Bauhof Penzberg abgegeben werden. Für jedes abgegebene Kilo Eicheln gibt es dann auch eine kleine Belohnung. Mit den gesammelten Eichen werden neue Eichenkulturen angelegt.

Natürlich soll dabei geachtet werden, dass beim Sammeln der Eicheln nicht ganze Areale leerräumt werden. In der Herbst- und Winterzeit freuen sich auch Eichhörnchen und andere Tiere des Waldes über einen nahrhaften Snack. Die Abgabe von Eicheln ist auf 5 Kilo pro Person bzw. Familie begrenzt, da sonst die Lagerkapazitäten am Bauhof nicht ausreichen.

Eichen gelten als klimafeste Laubbäume. Sie verkraften trockene sowie heiße Sommer besser als z.B. Buchen, da die Wurzeln des Laubbaums tief liegen und viel Wasser speichern können. Zudem bieten Eichen einen Lebensraum für etwa 1.000 Arten – von Schmetterlingen bis Käfern, darunter auch der seltene Hirschkäfer. Somit wird auch der Artenschutz rund um Penzberg unterstützt.
 

Kontakt für weitere Informationen
Stadt Penzberg
Klima- und Umweltschutz
Carl Zimmermann, Abteilungsleiter
Tel. 08856.813-550
carl.zimmermann@penzberg.de


Die Stadt Penzberg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Ersten Bürgermeister Stefan Korpan.

Pressemitteilung als pdf herunterladen.