Kulturpreis der Stadt Penzberg 2020 - Vorschläge können ab sofort eingereicht werden

 

Kulturpreis 2020 - Jetzt Vorschläge einreichen!

Obwohl derzeit aufgrund der Corona Pandemie noch nicht abzusehen ist, welche Veranstaltungen im Herbst dieses Jahres möglich sind, plant die Stadt Penzberg die Vergabe ihres Kulturpreises. In welcher Form diese erfolgen wird, gilt es abzuwarten. Zunächst einmal sind die Bürgerinnen und Bürger von Penzberg, Vereine und Institutionen aufgefordert, Vorschläge, wer den Preis 2020 erhalten soll, einzureichen. Dabei hofft die Stadt Penzberg auf eine rege Beteiligung.

Der Kulturpreis der Stadt Penzberg wird auf Beschluss des Stadtrates alle zwei Jahre vergeben. 2018 erhielt der Verein „Jungritter Penzberg e.V.“ diese mit 1.600 € und einer Plastik dotierte Auszeichnung. Für 2020 wird nun ein/e neue/r Preisträger/in gesucht. Vorschläge, wer 2020 den Kulturpreis erhalten soll, können ab sofort und bis Ende Juli 2020 bei der Stadt Penzberg, Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit, Kultur & Tourismus, eingereicht werden. Ein Vorschlagsrecht haben allerdings nur Penzberger Bürger. Jeder Vorschlag ist kurz schriftlich zu begründen. Die Verleihung an die Preisträgerin/den Preisträger findet im Herbst 2020 im Rahmen einer Feierstunde statt.
 
Der Kulturpreis der Stadt Penzberg wird für besonderes bürgerliches Engagement in den Bereichen Kultur, Brauchtumspflege und Tradition vergeben. Der Kulturpreis kann an eine Einzelperson, an eine Gruppe oder an einen Verein vergeben werden. Der Kulturpreis kann auch geteilt werden (max. aber zwei Preisträger). Der Kulturpreis kann nicht posthum verliehen werden.

Jeder Einwohner Penzbergs kann für ein besonderes Engagement in o.a. Bereichen den Kulturpreis erhalten; es können aber auch Personen geehrt werden, die nicht in Penzberg wohnen, aber in Penzberg künstlerisch gewirkt haben.

Die Stadt Penzberg hofft, dass wieder viele Penzberger Bürger/-innen von ihrem Vorschlagsrecht Gebrauch machen werden, damit der Stadtrat dann aus einer Vielzahl von interessanten Vorschlägen den oder die Preisträger letztendlich auswählen kann.

Bisherige Preisträger:
Max Kruse, Oberlandler Volkstheater, Franz Wagner, Stadt- und Bergknappenkapelle, Ehrenfried Mock, Martha Nachtmann und Karl Luberger, Günther Pfannkuch, die drei Penzberger Trachtenvereine, Familie Horn, Bergknappenverein Penzberg OB. e.V., Aktion kleinKUNST live, Egbert Greven, Ellen Hennen, Jungritter Penzberg e.V.


Vorschläge können eingereicht werden bei:
Stadt Penzberg
Abteilung 1 / Allgemeine Angelegenheiten
Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit, Kultur u. Tourismus
Karlstraße 25,
82377 Penzberg
oder per e-mail: medien@penzberg.de

Kontakt für weitere Informationen
Thomas Sendl – Tel.Nr. 08856.813-120
thomas.sendl@penzberg.de
www.penzberg.de
 
Die Stadt Penzberg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Ersten Bürgermeister Stefan Korpan.

Die Pressemitteilung als pdf herunterladen.