31.10. bis 28.11.2022: Vollsperrung der St 2370 Grube zwischen Henlestraße und Zibetholzweg

Im Verlauf der Staatstraße 2370 wird derzeit im Bereich Grube ein neuer Kreisverkehr errichtet. Im Zusammenhang mit dieser Baumaßnahme ist darüber hinaus geplant, eine Straßensanierung des Abschnittes zwischen der Henlestraße und dem Zibetholzweg sowie der restlichen Anschlüsse in der St 2370 Grube durchzuführen.

Die Arbeiten bezüglich der Vollsperrung beginnen am Montag, den 31.10.2022. Ab diesem Zeitpunkt ist der Bereich Grube zwischen der Henlestraße und dem Zibetholzweg bis 28.11.2022 voll gesperrt. Die Zu- und Ausfahrt zum westlichen Teil der Grube (Gewerbegebiet) ist in dieser Zeit – weiterhin – nur über „Am Schloßbichl“ und „Im Thal“ möglich.

Die Zu- und Ausfahrt der Nonnenwaldstraße ist in diesem Zeitraum nur über die Umleitungsstrecke Seeshaupter Straße - Wölflstraße beziehungsweise aus nördlicher Richtung über Reindl – Haselbergstraße - Wölfl möglich.

Der Kindergarten an der Grube ist weiterhin aus Richtung des Kreisverkehrs am Berggeist anfahrbar. Für das Geschäftshaus Grube 21 wird eine provisorische Zufahrt errichtet, so dass der vorhandene Parkplatz weiterhin zur Verfügung steht.

Der Zibetholzweg (Hagebau-Markt, Berghalde) ist aus nördlicher Richtung (Reindl) erreichbar.

Für Fußgänger und Radfahrer werden zwei Umleitungen eingerichtet (im Plan hellblau dargestellt). Eine erfolgt über die Berghalde; die zweite über das Sportstadion.

Beide Wege sind in der Dunkelheit beleuchtet.

Die Bushaltestellen Kreisel/Grube, Berghalde und Nonnenwaldstraße werden in dem Zeitraum nicht angefahren. An der Haltestelle Reindl stadteinwärts (Bushäuschen) wird ein entsprechender Aushang angebracht, dass Fahrgäste die Haltestelle auf Höhe der Metzgerei Schmid nutzen können.

Die Rettungsdienste können die betreffenden Straßenabschnitte jederzeit anfahren.

Durch die Arbeiten kann es zu Lärmbelästigungen und Verkehrsproblemen in den oben genannten Bereichen kommen.

Aufgrund der sehr witterungsabhängigen Arbeiten kann sich die Maßnahme zeitlich verschieben. In diesem Fall wird die Stadt Penzberg darüber rechtzeitig informieren.

Die Stadt Penzberg bittet die Anwohnerinnen und Anwohner aber ebenso alle anderen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Sperrung und die damit verbundenen Beeinträchtigungen.

Kontakt für weitere Informationen:
Stadt Penzberg
SG Tiefbau
Johann Eßel
Tel.: 08856/813-331
johann.essel@penzberg.de

Die Stadt Penzberg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Ersten Bürgermeister Stefan Korpan.

Die Pressemitteilung als pdf herunterladen.