Stadt Penzberg in Oberbayern

Kulturpreis der Stadt Penzberg 2022 - Vorschläge können eingereicht werden -

Der Kulturpreis der Stadt Penzberg wird auf Beschluss des Stadtrates alle zwei Jahre vergeben. 2020 erhielten Dr. Johannes Bauer und Prof. Dr. Reinhard Heydenreuter diese mit 1.600 € und einer Plastik dotierte Auszeichnung zu gleichen Teilen. Für 2022 wird nun ein/e neue/r Preisträger/in gesucht. Vorschläge, wer 2022 den Kulturpreis erhalten soll, können ab dem 24. März bis zum 13. Mai 2022 bei der

Stadt Penzberg
Abteilung Kommunikation.Kultur.Wirtschaft
Karlstraße 25
82377 Penzberg
oder per E-mail an: kommunikation@penzberg.de

eingereicht werden.

Wer kann Vorschläge einreichen?

Den Passus für das Vorschlagsrecht hat der Stadtrat in seiner Februarsitzung 2022 geändert. Dieser lautet nun wie folgt: Nur Penzberger Einwohner haben ein Vorschlagsrecht, wer den Penzberger Kulturpreis erhalten soll. Der/die Bürgermeister/in, aktuelle Stadtratsmitglieder, Stadtratsfraktionen sowie Parteigruppierungen in Penzberg sind vom Vorschlagsrecht ausgeschlossen. Jeder Vorschlag ist schriftlich zu begründen und fristgerecht bei der Stadt Penzberg einzureichen.

Wer bestimmt den Kulturpreisträger?

Aus den eingegangen Vorschlägen erarbeitet der VFS-Ausschuss eine Vorschlagsliste mit drei Vorschlägen, die auch eine Reihenfolge Platz eins bis drei enthalten soll.

Die endgültige Entscheidung über die Verleihung eines Kulturpreises trifft der Stadtrat in einer nichtöffentlichen Sitzung.

Die Verleihung an den Preisträger / die Preisträgerin findet am Freitag, den 21. Oktober 2022 im Rahmen einer Feierstunde in der Penzberger Stadthalle statt.

Wer kann mit dem Kulturpreis ausgezeichnet werden?

Der Kulturpreis der Stadt Penzberg wird für besonderes bürgerliches Engagement in den Bereichen Kultur, Brauchtumspflege und Tradition vergeben. Der Kulturpreis kann an eine Einzelperson, an eine Gruppe oder an einen Verein vergeben werden. Der Kulturpreis kann auch geteilt werden (max. aber zwei Preisträger). Der Kulturpreis kann nicht posthum verliehen werden.

Jeder Einwohner Penzbergs kann für ein besonderes Engagement in o.a. Bereichen den Kulturpreis erhalten; es können aber auch Personen geehrt werden, die nicht in Penzberg wohnen, aber in Penzberg künstlerisch gewirkt haben.

Die Stadt Penzberg hofft, dass wieder möglichst viele Penzberger Bürger/-innen von ihrem Vorschlagsrecht Gebrauch machen werden, damit der Stadtrat dann aus einer Vielzahl von interessanten Vorschlägen den oder die Preisträger letztendlich auswählen kann.

Bisherige Preisträger: Max Kruse, Oberlandler Volkstheater, Franz Wagner, Stadt- und Bergknappenkapelle, Ehrenfried Mock, Martha Nachtmann und Karl Luberger, Günther Pfannkuch, die drei Penzberger Trachtenvereine, Familie Horn, Bergknappenverein Penzberg OB. e.V., Aktion kleinKUNST live, Egbert Greven, Ellen Hennen, Dr. Johannes Bauer und Prof. Dr. Reinhard Heydenreuter


Kontakt für weitere Informationen

Thomas Sendl
Abt. 5 – Kommunikation . Kultur . Wirtschaft
Abteilungsleiter
Tel. 08856. 813-500
thomas.sendl@penzberg.de

Die Stadt Penzberg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Ersten Bürgermeister Stefan Korpan.


Die Pressemitteilung als pdf herunterladen.