Penzberg startet schwungvoll ins Jubiläumsjahr 2019

 

Die Stadt- und Bergknappenkapelle Penzberg spielte unter Leitung von Dirigent Simon Zehentbauer zum Start in das Jubiläumsjahr schwungvoll auf.

Erste Bürgermeisterin Elke Zehetner während der Neujahrsansprache.

Das Jubiläumsjahr "Penzberg -
100 Jahre Stadt" hat am Neujahrstag um 12 Uhr mit einem Standkonzert der Stadt-und Bergknappenkapelle auf dem Stadtplatz und dem Glockengeläut der Penzberger Kirchen begonnen.

Man sagt dem Klang der Glocken nach, dass dieser vor allem Negativen beschützt. Symbolischer kann der Auftakt eines Jubiläumsjahres deshalb nicht sein, wie Bürgermeisterin Elke Zehetner den anwesenden Besucherinnen und Besuchern des Neujahrskonzertes in ihrer Neujahrsansprache erklärte. Sie freue sich auf ereignisreiche und spannende Veranstaltungen über das gesamte Jubiläumsjahr 2019 hinweg. Sie zeigte sich überzeugt davon, dass die Penzberger/innen und das Umland das vielfältige Programm begeistert annehmen und gebührend feiern werden.

  
Währenddessen füllte sich der Eisplatz des Penzberger Eismärchens mit schlittschuhbegeisterten Läufern.
 
Hannis Eismärchen hat übrigens täglich bis Sonntag, den 6. Januar 2019 geöffnet.

Wie im vergangenen Jahr endet das Eismärchen in Penzberg um 18 Uhr mit der Finalshow der Solidarität Penzberg e.V.