Stadt Penzberg in Oberbayern

Update: Erneuerung der Fahrbahn östl. Penzberg im Bereich der neu gebauten Schröggerbrücke (St2063) //Verlängerung der Vollsperrung

StBAWM, St2063, Behelfsbrücke mit prov. Widerlagern, mg

StBAWM, St 20263, Schoeggerbrücke nach Einbau der Schutzschicht, mg

VERLÄNGERUNG der VOLLSPERRUNG zwischen Zufahrt Maxkron/Schönmühl und Kreisstraße TÖL 5 Richtung Langau bis 1. DEZEMBER

Die Vollsperrung der St 2063 zwischen der Zufahrt Maxkron/Schönmühl und der Kreisstraße TÖL 5 Richtung Langau wird bis Freitag, den 1. Dezember 2023 verlängert. Die Verlängerung der Sperrung dient dem Rückbau der Behelfsbrücke. Dieser war ursprünglich für das kommende Frühjahr geplant.

Die Straßenbauarbeiten werden wie geplant und angekündigt am Freitag, den 17. November 2023 abgeschlossen.

Die für 2023 geplanten Straßenbauarbeiten südöstlich von Penzberg konnten zum vorgesehenen Zeitpunkt abgeschlossen werden. Da sich für den Rückbau der Behelfsbrücke noch ein Zeitfenster in der letzten Novemberwoche 2023 fand, wird nun die Vollsperrung um zwei Wochen verlängert. Die erneute Vollsperrung für ein bis zwei Wochen im Frühjahr 2024 kann dadurch vermieden und zusätzliche Kosten für den erneuten Aufbau der Umleitungsbeschilderung eingespart werden.

In der letzten Novemberwoche 2023 werden Schwerlastkräne beidseitig der Loisach aufgebaut. Die Behelfsbrücke (siehe Foto der Behelfsbrücke mit provisorischen Widerlagern) wird dann ausgehoben und vorsichtig auf der neu gebauten Loisachbrücke (siehe Foto der Schöggerbrücke nach Einbau der Schutzschicht) demontiert.

Die restlichen Rückbauarbeiten der Behelfswiderlager sowie der Umfahrungsbereiche werden dann im Anschluss ausgeführt. Der Geh- und Radweg entlang der St 2063 sowie der Gehweg nach Rain folgen, wie geplant, im Frühjahr 2024 unter halbseitiger Sperrung bzw. Einengung.

Auf Grund fehlender Schutzplanken wird eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 50 km/h im Bereich zwischen Rain und der TÖL 5 angeordnet. Für Radfahrer und Fußgänger wird in diesem Bereich ein Provisorium eingerichtet.

Das Staatliche Bauamt Weilheim bedankt sich bei allen Betroffenen für ihr Verständnis und ihre Geduld während der benötigten Sperrungen und den damit verbundenen Beeinträchtigungen.

Im Frühjahr 2024 folgt eine weitere Pressemitteilung, sobald die Arbeiten witterungsbedingt fortgesetzt werden können.

Auskunft erteilen: 

Herr LENKER, Tel. 0881/990-1020

Frau WELKER, Tel. 0881/990-1028 

Abteilung Kommunikation Staatliches Bauamt Weilheim
Telefon: +49 (881) 990 - 0
Hausanschrift:

Staatliches Bauamt Weilheim

Münchener Str. 39

82362 Weilheim

E-Mail: kommunikation@stbawm.bayern.de

Die Pressemitteilung als pdf herunterladen.