Wirtschaftstreffs in Penzberg


Unternehmerkreis und Wirtschaftsförderer besuchten HAP

Penzberg ist der Wirtschaftsstandort Nummer eins im Landkreis. Auch aus diesem Grund orientiert sich der Unternehmerkreis Weilheim-Peißenberg künftig bewusst verstärkt in den Penzberger Raum. Den ersten Termin gab es jetzt: Der dritte Stammtisch des Kreises in diesem Jahr fand bei Hörmann Automotive Penzberg (HAP) an der Seeshaupter Straße statt. Begrüßt wurden die Teilnehmer von HAP-Geschäftsführer Robert Krul. Das Interesse war groß: Rund 60 Interessierte waren der Einladung von Vorsitzendem Dietmar Ahl gefolgt. Für die Besucher gab es eine Werksführung und Vorträge über moderne Mediennutzung in Betrieben. Auch Andreas Baar, Wirtschaftsförderer der Stadt Penzberg, informierte sich über den Zulieferbetrieb für die Automobilbranche. „HAP gehört mit seinen mehr als 630 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern im Landkreis und ist ein wichtiger Partner für die Stadt“, betont Andreas Baar. Der Wirtschaftsförderer unterstützt zudem die Bestrebungen des Unternehmerkreises Weilheim-Peißenberg, Mitglieder auch in Penzberg zu gewinnen. „Dies zeigt, welche positive Wahrnehmung und Bedeutung der Standort Penzberg
mittlerweile zu Recht in Unternehmerkreisen genießt“, erklärt Andreas Baar. 

Wer Interesse hat: Informationen zum Unternehmerkreis gibt es beim Vorsitzenden Dietmar Ahl, Telefon 0881.92630 (Firma Günter Bechtold GmbH).


1. Wirtschaftstreff Penzberg

Auf Einladung der Stadt Penzberg fand am Donnerstag, den 26. Juli, im kleinen Saal der Penzberger Stadthalle der erste Penzberger Wirtschaftstreff statt.

An der Auftaktveranstaltung referierten:

Frau Justina Eibl von der Wirtschaftsförderung im Landratsamt Weilheim-Schongau,

Herr Andreas Roß vom WirtschaftsForum Oberland e.V.

Frau Monika Uhl, Vorsitzende des Penzberger Gewerbevereins Pro Innenstadt e.V.

Herr Björn Athmer von der IHK München und Oberbayern (Energieeffizienz-Netzwerke)

Herr Patrick Jähnichen von der Stadt Penzberg
(Unternehmensnetzwerk: Energiesparen in Unternehmen)

Herr Michael Futterknecht, Kommunalunternehmen Stadtwerke Penzberg
(Glasfaser in Penzberg)

Im Anschluss an die hochkarätigen und interessanten Beiträge kam es zu anregenden Gesprächen unter den anwesenden Unternehmern und Referenten, die bis kurz vor Mitternacht andauerten.
Ziel dieses Veranstaltungsformats ist es, die Zusammenarbeit zu fördern und Penzberger Unternehmen die Möglichkeit zu eröffnen, das heimische Angebot an Unternehmen und Dienstleistern in der Region kennenzulernen. Ein erfolgreicher Start des Wirtschaftstreffs!