Stadt Penzberg und Volkshochschule Penzberg werden Partner der KORKampagne

Die KORKampagne des NABU Hamburg hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele der 200 Millionen Flaschenkorken, die jährlich in Deutschland anfallen, zu sammeln und zu recyceln. Daraus könnten 10.000 Kubikmeter ökologisch wertvolles Dämmgranulat für den Hausbau werden. Bisher wird nur ein Zehntel des Flaschenkorks dem Stoffkreislauf zugeführt.

Aus dem Erlös des Dämmgranulatverkaufs unterstützt der NABU Kranichschutzprojekte in Spanien – der Heimat der Korkeichen – und Deutschland.

Heute beteiligen sich bereits über 1200 Sammelstellen in allen Bundesländern an der KORKampagne. Insgesamt wurden seit dem Kampagnenstart 1994 weit über 600 Tonnen Korken eingesammelt – das entspricht über 4800 Kubikmetern oder ca. 100 Millionen Stück. Die Korken werden beim Bürgerservice in Trier und weiteren gemeinnützigen Werkstätten für benachteiligte Menschen zum Dämmgranulat-Kork verarbeitet. Die Verbindung von Umwelt- und Naturschutz, Ökonomie und sozialen Aspekten macht die KORKampagne zu einem beispielgebenden Projekt.

Die Stadtverwaltung Penzberg sowie die Volkshochschule Penzberg freuen sich Teil dieses Projekts zu werden und als Sammelstelle für Naturkorken zu fungieren. Wir hoffen auf eine große Beteiligung der Penzberg Bürgerinnen und Bürger, die so ihre Verbundenheit mit dem Arten- und Klimaschutz zeigen können.

Abgeben können alle Interessierten ihre gesammelten Naturkorken, z. B. aus Weinflaschen (keine Kunstoffkorken) zu den normalen Öffnungszeiten der Volkshochschule oder des Rathauses.

Bei der Stadt Penzberg (Rathaus) geben Sie bitte die Naturkorken direkt bei der Abteilung 6 (Rathauspassage / 2. OG / Türschild: Umwelt- und Klimaschutz) ab.

Ansprechpartner der Stadt Penzberg:
Abteilung 6 – Klima- und Umweltschutz
Karlstraße 25 (Rathauspassage/2.OG)
E-Mail: umweltreferat@penzberg.de