Infos zum Hygienekonzept

Wer ins Jugendzentrum möchte, muss eine Mund-Nase-Maske aufsetzen. Die Besucherzahl ist auf 15 Personen in den Räumlichkeiten und auf 15 Personen draußen begrenzt. Bei Ankunft am JuZe werden die Namen und Adresse der Besucher notiert.

Die Mitarbeiter posten auf Facebook, wenn das Jugendzentrum die festgelegte Kapazitätsgrenze erreicht hat. Billard, Kicker, Trampolin, Tischtennis, Playstation-Raum und Kicker stehen unter gewissen Einschränkungen/Regeln zur Verfügung. Darüber werden die Jugendlichen vor Ort informiert und eingewiesen.

Jugendzentrum

Das Jugendzentrum der Stadt Penzberg wurde im März 1984 eröffnet und hat sich seitdem als eine feste Größe in der Jugendarbeit der Stadt etabliert.

 
Es wird von drei hauptamtlichen Sozialpädagogen geleitet. Das JuZe steht allen Jugendlichen von 12 bis 22 Jahren während der Öffnungszeiten zur Verfügung. Neben dem offenen Betrieb können sich interessierte Jugendliche noch an der Klettergruppe oder am Konzertkreis Nonnenwald Rock beteiligen.

Das Haus verfügt über einen großen Saal mit mobiler Bühne, einen kleinen Raum für die PS IV, einen Bandprobenraum, eine Werkstatt, einen Fernsehraum mit Internetterminal, ein Büro und eine gut ausgestattete Küche.

Außerdem wird es von einem großen Garten umrahmt, in dem auch Fußball und Basketball gespielt werden kann.

Direkt neben dem Jugendzentrum gibt es zudem einen vielfältigen Skatepark, sowie einen Dirtpark. Equipment dafür kann zu den Öffnungszeiten auch im Haus ausgeliehen werden (z.B. Knieschoner, Helme, Skateboards, Dirtbike, Stuntscooter).

Außerdem können eigene Sportgeräte in der Werkstatt gerichtet werden.

Die Konzertreihe Nonnenwald Rock, eine Klettergruppe, Brettspielabende, Turniere, Kochaktionen, Kinoabende, Partys, sowie das Ferienprogramm runden das vielseitige Angebot ab.

Wer für seine eigene Party einen Raum sucht, wo man (unter Einhaltung des JuSchG) feiern kann, findet hier die besten Voraussetzungen und kann das Jugendzentrum außerhalb der Öffnungszeiten auch mieten.

Mehr Infos?

Wer mehr über das Jugendzentrum der Stadt erfahren will, wendet sich einfach an einen der Sozialpädagogen:
Peter Gruber, Alexander Michel und Heidi Kollmannsberger
Telefon 08856.813-490